Kalender 2020

Veranstaltungen

Begleitend zu den Ausstellungen bietet die Städtische Galerie Führungen, Kunstgespräche, Vorträge, Workshops und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an. Dazu gehören Werkstatt- und Künstlergespräche ebenso wie theoretische Seminare, Praxiskurse zum Töpfern oder Specksteinbearbeitung sowie die Ferienspiele.

In den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu den Ferienspielen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

HASH - experimentelle Lichtinstallation

von Philipp Valenta

Der Künstler Philipp Valenta zeigt im Verein Junge Kunst Videos, Performances und Installationen, die sich mit Verhältnismäßigkeiten und Wertschöpfungsprozessen der Industrie und Wirtschaft beschäftigen.

Für die Phaenomenale 2020 hat der Preisträger des KSN-Stipendiums in Nordheim 2019 und Absolvent der HBK Braunschweig ein Programm geschrieben, welches aus dem Internet die zuletzt aktuell errechneten Bitcoin-Hashs, bestehend aus einer alphanumerischen Folge, abfragt. Diese Zeichenfolge wandelt der Künstler wiederum in einen Morsecode um. Ein Programm übersetzt diesen Code abermals zu einer Signalfolge, die von Scheinwerfern rund um Schloss Wolfsburg projiziert werden. Mit dieser Lichtinstallation lässt der Künstler etwas sichtbar werden, was vielen von uns verschlossen bleibt, eine digitale Technologie aus dem Finanzsektor, eine neue Form der Währung, wenn man so will, Kapital aus Bitcoin-Minen, die in Licht verwandelt werden und damit auch die Flüchtigkeit von "Werten" oder die Frage nach echten Werten thematisiert.

Im Abendprogramm und begleitend zur Lichtperformance wird es zwei "konzertante" Aufführungen geben, ein kleines Stück, welches eine gesungene Saga über den Bitcoin-Raub in Island erzählt, die vom Künstler verfasst wird und als zweites die Rezitation der Rede von Geir Haarde, dem damaligen Premierminister von Island, zur Krise 2008, die mit den Worten "Gott schütze Island" viral durch das Internet ging. Die Rezitation erfolgt durch einen Countertenor, der drei Stimmen (Lesestimme, Bariton und Counter) dafür einsetzt und verschiedene Aspekte, beispielsweise den Vergleich der Krise mit Kriegen oder Naturkatastrophen, deutlich macht und kritisch hinterfragt.

Die nächsten Termine

  • Donnerstag, 24.–Donnerstag, 01. Oktober, 10.00–17:00 Uhr

    Lichtinstallation von Philipp Valenta rund um Schloss Wolfsburg im Rahmen der Phänomenale 2020 (https://phaenomenale.com/program/).

Performance »Guð blessi Ísland«

VON PHILIPP VALENTA

Die mit Katastrophenmetaphern gespickte und viral gegangene Rede des ehemaligen isländischen Premierministers Geir Haarde wird neu vertont und bei der Performance uraufgeführt. Eine Veranstaltung des Vereins Junge Kunst e.V. in Kooperation mit der Städtischen Galerie Wolfsburg.

Zeitgleich wird die Lichtinstallation HASH des Künstlers an der Nordseite von Schloss Wolfsburg präsentiert, die während der phaenomenale täglich von 19:00 – 22:00 zu sehen ist.

Die nächsten Termine

  • Freitag, 25. September, 20.00–21:00 Uhr

    Performance von Phillip Valenta im im Gartensaal von Schloss Wolfsburg im Rahmen der Phaenomenale 2020 (https://phaenomenale.com/program/).

Kunstgespräch in der Mittagspause

Die Städtische Galerie Wolfsburg bietet jeden ersten Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr ein Kunstgespräch in der Mittagspause an. Nach einer kurzen Führung durch eine der aktuellen Ausstellungen besteht die Möglichkeit, ein leichtes Mittagessen einzunehmen. Die Kosten für die Veranstaltung und das Mittagessen betragen 8 € (Jahresabonnenten zahlen einmalig 65 €). Information und Anmeldung zu einzelnen Terminen (spätestens bis Dienstag) unter Tel. 05361.281012. Da das Essen bestellt und die Anzahl danach nicht mehr erhöht werden kann, bitten wir um Verständnis, dass es bei einer kurzfristigen Bestellung keine Garantie für ein Essen gibt.

Die nächsten Termine

  • Donnerstag, 01. Oktober, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 05. November, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 03. Dezember, 12.30 Uhr

Ferienspiele für Kinder und Jugendliche

Auch in den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu vielfältigen Aktionen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstler und Künstlerinnen vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes in der Bürgerwerkstatt von Schloss Wolfsburg Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Die Ferienspiele sind immer durchgehende, mehrtägige Veranstaltungen. Einzelne Tage können nicht besucht werden. Anmeldungen sind 4 Wochen vor Beginn möglich. Information und Anmeldung unter TELEFON +49.5361.2810-17/ -21/-12 oder marina.lachmann@stadt.wolfsburg.de

Nur zu den Herbstferienspielen: Anmeldung im Kunstmuseum Wolfsburg unter Tel. +49.5361.266920 oder bildung@kunstmuseum-wolfsburg.de

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 13.–Donnerstag, 15. Oktober, 10.00–14:30 Uhr

    Herbstferienspiele 2020

    Aufgrund der aktuellen Bestimmungen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes (Begrenzung der Teilnehmerzahlen, Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten von Schloss Wolfsburg und der Ausstellungsräume während des gesamten Besuches, Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln) haben wir für die diesjährigen Herbstferienspiele eine begrenzte Teilnehmerzahl.

    Aktuell ist noch ein Platz frei. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung unter TELEFON +49.5361.2810-17/ -21/-12 oder marina.lachmann@stadt.wolfsburg.de

Offenes Atelier

Malen, Zeichnen und vieles mehr im Schloss Wolfsburg

Normalerweise lädt die Städtische Galerie an jedem dritten Sonntag im Monat zum Malen und Zeichnen ins Schloss Wolfsburg ein und die aktuellen Ausstellungen mit Zeichnungen, digitale Medien, Grafiken, Gemälden oder Skulpturen geben Anregungen und Ideen, in zwangloser Atmosphäre eigene Arbeiten und Bilder zu entwerfen.

Doch zurzeit findet dazu ein Online-Angebot statt und unter www.facebook.com/StaedtischeGalerieWolfsburg sind Clips zu finden.

Wenn die Veranstaltungen wieder stattfinden können, wird dies sicherlich in veränderter Form sein. Bitte informieren Sie sich dazu vorher unter Telefon: +49.5361.2810-12/-21.

Leitung: Elke Schulz, Ina Hengstler und Anna-Maria Meyer

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 18. Oktober, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 15. November, 14.00–17:00 Uhr