Die abstrakte Malerei von Susanne Bonowicz befasst sich mit dem Thema Urbanität. In ihren Arbeiten thematisiert sie Erfahrungen aus unterschiedlichen Metropolen. Es sind Momentaufnahmen, die sie aus dem Alltäglichen schöpft - Schriftzüge, Lichter und Häuserfassaden werden Bildgegenstand. Mit der Wandarbeit „Hybrid Transition“ für die Kunst-Station im Hauptbahnhof bezieht sich Susanne Bonowicz auf die Stadt Wolfsburg in all ihren Facetten des Wandels. Sie spiegelt den Prozess von Aufbruch wieder und erzählt gleichzeitig von Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit. Die Künstlerin eröffnet mit greller, poppiger Farbgebung die Idee von einem neuen urbanen Denken und lädt im Wartebereich dazu ein, sich in die raum- und zeitübergreifenden Farbobjekte hinein saugen zu lassen, um sich in einem Netz aus Linien und Schriftgebilden zu verlieren. Dabei bezieht sie den Hauptbahnhof Wolfsburg als wichtiges Zentrum der Stadt mit ein. Zum einem durch den Einbezug des Bodenkunstwerks von Daniel Buren in ihre Malerei und zum anderen als Transitort, dem urbanen Knotenpunkt Wolfsburgs. Die Installation ist eine Mischung aus zukunftsgedachter Kompositstadt, Traditions- und Sehnsuchtsort. Bonowicz betrachtet das Thema Urbanität, Architektur und Lebensraum aus einem ganz eigenen Blickwinkel.

Susanne Bonowicz (1985) studierte Kunst und Kunstgeschichte an der Universität in Osnabrück und an der Nelson Mandela Metropolitan University in Port Elizabeth in Südafrika. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Ausstellung „HYBRID TRANSITION“ ist in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, derNeuland Wohnungsgesellschaft und jugend in der galerie e.V. entstanden.

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: , 0kb)

Pressebilder zum Download: