Kalender 2017

Veranstaltungen

Begleitend zu den Ausstellungen bietet die Städtische Galerie Führungen, Kunstgespräche, Vorträge, Workshops und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an. Dazu gehören Werkstatt- und Künstlergespräche ebenso wie theoretische Seminare, Praxiskurse zum Töpfern oder Specksteinbearbeitung sowie die Ferienspiele.

In den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu den Ferienspielen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Offenes Atelier

Malen, Zeichnen und vieles mehr im Schloss Wolfsburg

Die Städtische Galerie lädt an jedem dritten Sonntag im Monat zum Malen und Zeichnen ins Schloss Wolfsburg ein. Die aktuellen Ausstellungen mit Zeichnungen, Grafiken, Gemälden oder Skulpturen geben Anregungen und Ideen, in zwangloser Atmosphäre eigene Arbeiten und Bilder zu entwerfen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und für jede Altersgruppe geeignet. Alle Generationen können gemeinsam über moderne Kunst diskutieren und kreativ werden.

Anmeldung und Informationen unter
Telefon: +49.5361.2810-12/-17
Leitung: Elke Schulz, Ina Hengstler und Anna-Maria Meyer

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 20. August, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 17. September, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 15. Oktober, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 19. November, 14.00–17:00 Uhr

Seitensprung - Gespräche über Kunst

Kunstverein Wolfsburg und Städtische Galerie Wolfsburg wagen Blick in Nachbars Garten

Den freien Blick in Nachbars Garten wagen der Kunstverein Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg gemeinsam. Die Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Seitensprung“ findet immer am letzten Dienstag im Monat statt. Kunstverein und Städtische Galerie sind beide im Schloss Wolfsburg beheimatet, pflegen ein partnerschaftliches Verhältnis und sind damit gute Nachbarn. Mit der Gesprächsreihe „Seitensprung“ wird dieses Verhältnis nicht nur unterstrichen, vielmehr wird auch regelmäßig über den Zaun geschaut. Jennifer Bork, Kunstverein Wolfsburg, und Marcus Körber, Städtische Galerie Wolfsburg, laden dabei zu einem offenen Gedankenaustausch vor den Kunstwerken ein. Immer wieder wird der Radius auch erweitert und Arbeiten im öffentlichen Raum von Wolfsburg einbezogen. Die Gespräche selbst werden immer wieder Überraschendes bieten und rund 30 Minuten dauern. Anschließend laden die Veranstalter bei einem Getränk zum freien Gedankenaustausch ein.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 29. August, 18.00 Uhr

    Bei sommerlichen Temperaturen trifft sich der Gesprächskreis im Skulpturenpark von Schloss Wolfsburg an der Arbeit "Klangkörper" von Ulrich Eller.

  • Dienstag, 26. September, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 28. November, 18.00 Uhr

Kunstgespräch in der Mittagspause

Die Städtische Galerie Wolfsburg bietet jeden ersten Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr ein Kunstgespräch in der Mittagspause an. Nach einer kurzen Führung durch eine der aktuellen Ausstellungen besteht die Möglichkeit, ein leichtes Mittagessen einzunehmen. Die Kosten für die Veranstaltung und das Mittagessen betragen 8 € (Jahresabonnenten zahlen einmalig 65 €). Information und Anmeldung zu einzelnen Terminen (spätestens bis Dienstag) unter TELEFON +49.5361.281012. Da das Essen bestellt und die Anzahl danach nicht mehr erhöht werden kann, gibt es bei einer kurzfristigen Bestellung keine Garantie für ein Essen.

Die nächsten Termine

  • Donnerstag, 05. Oktober, 12.30 Uhr
    Die Flamme in neuem Glanz
  • Donnerstag, 02. November, 12.30 Uhr
    Preview Kunstpreis
  • Donnerstag, 07. Dezember, 12.30 Uhr
    Ein Tag nach Nikolaus

Ferienspiele für Kinder und Jugendliche

Auch in den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu vielfältigen Aktionen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstler und Künstlerinnen vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes in der Bürgerwerkstatt von Schloss Wolfsburg Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Die Ferienspiele sind immer durchgehende, mehrtägige Veranstaltungen. Einzelne Tage können nicht besucht werden. Anmeldungen sind 4 Wochen vor Beginn möglich. Information und Anmeldung unter TELEFON +49.5361.2810-17/ -21/-12

Zu den Herbstferienspielen Anmeldung im Kunstmuseum Wolfsburg bei Gudrun Kolleck, gudrun.kolleck@kunstmuseum-wolfsburg, de Tel. 05361. 266920.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 10.–Freitag, 13. Oktober, 10.00–14:30 Uhr

    "Zauberhafte Verwandlungen" Herbstferienspiele

    Gemeinsam und mit viel Spaß drei Museen entdecken: Das Kunstmuseum Wolfsburg, das Stadtmuseum Schloss Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg.

    Die Museen laden Kinder ab 6 Jahren ein, mit Kunst zu zaubern, fantastische Geschöpfe entstehen zu lassen und eigene Geschichten zu erfinden. Unter dem Motto „Fabelhafte Verwandlungen“ werden aktuelle Ausstellungen angeschaut, hintern die Kulissen der drei Museen geblickt und verschiedene künstlerische Techniken zum Verwandeln der eigenen Person und realer sowie der eigenen Fantasie entsprungenen Figuren ausprobiert. Inspiriert von der Geschichte des Schlosses Wolfsburg inszenieren die Teilnehmer gemeinsam eine unendliche Story, die von allerlei wandlungsfähigen Wesen handelt und in großformatigen Bildern erzählt wird.

WKS - Wolfsburger Kunst Salon

Mit dem „WKS - Wolfsburger Kunst Salon“ hat die Städtische Galerie Wolfsburg ihr vielfältiges Angebot um ein weiteres Format erweitert und nach der erfolgreichen Premiere der ersten Staffel, setzt die Städtische Galerie Wolfsburg die Veranstaltungsreihe 2017 fort. Durch die Abende wird der Künstler und Wolfsburg-Kenner Axel Bosse führen. Das lockere Format des Salons, anknüpfend an die weltoffene und tolerante Berliner Salonkultur um 1800, ermöglicht geistreiche Gespräche und einen lebhaften Austausch zwischen den Teilnehmenden.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 24. Oktober, 18.00 Uhr

    Kunst und Politik

    Zum abschließenden Termin wird ein Überraschungsgast aus der Politik erwartet. Geplant ist eine tagesaktuelle Diskussion über die Bedeutung von Kunst in der Gesellschaft – so kurz nach der Bundestagswahl sicherlich ein hoch spannendes Thema.