Kalender 2019

Veranstaltungen

Begleitend zu den Ausstellungen bietet die Städtische Galerie Führungen, Kunstgespräche, Vorträge, Workshops und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an. Dazu gehören Werkstatt- und Künstlergespräche ebenso wie theoretische Seminare, Praxiskurse zum Töpfern oder Specksteinbearbeitung sowie die Ferienspiele.

In den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu den Ferienspielen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Kunstgespräch in der Mittagspause

Die Städtische Galerie Wolfsburg bietet jeden ersten Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr ein Kunstgespräch in der Mittagspause an. Nach einer kurzen Führung durch eine der aktuellen Ausstellungen besteht die Möglichkeit, ein leichtes Mittagessen einzunehmen. Die Kosten für die Veranstaltung und das Mittagessen betragen 8 € (Jahresabonnenten zahlen einmalig 65 €). Information und Anmeldung zu einzelnen Terminen (spätestens bis Dienstag) unter Tel. 05361.281012. Da das Essen bestellt und die Anzahl danach nicht mehr erhöht werden kann, bitten wir um Verständnis, dass es bei einer kurzfristigen Bestellung keine Garantie für ein Essen gibt.

Die nächsten Termine

  • Donnerstag, 04. April, 12.30 Uhr

    Überraschungs-Ei

  • Donnerstag, 02. Mai, 12.30 Uhr

    Auto Modus 2

  • Donnerstag, 06. Juni, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 04. Juli, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 01. August, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 05. September, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 10. Oktober, 12.30 Uhr

    Achtung: 2. Donnerstag im Monat!

  • Donnerstag, 07. November, 12.30 Uhr
  • Donnerstag, 05. Dezember, 12.30 Uhr

Ferienspiele für Kinder und Jugendliche

Auch in den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu vielfältigen Aktionen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstler und Künstlerinnen vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes in der Bürgerwerkstatt von Schloss Wolfsburg Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Die Ferienspiele sind immer durchgehende, mehrtägige Veranstaltungen. Einzelne Tage können nicht besucht werden. Anmeldungen sind 4 Wochen vor Beginn möglich. Information und Anmeldung unter TELEFON +49.5361.2810-17/ -21/-12 oder marina.lachmann@stadt.wolfsburg.de

Nur zu den Herbstferienspielen: Anmeldung im Kunstmuseum Wolfsburg unter Tel. +49.5361.266920 oder bildung@kunstmuseum-wolfsburg.de

Die nächsten Termine

  • Mittwoch, 10.–Freitag, 12. April, 10.00–14:30 Uhr

    Osterferienspiele: Geheimnisvolle Schriften und Papiere

    Bevor die Amerikanerin Lorraine O´Grady Künstlerin wurde, war sie beim Nachrichtendienst tätig und musste dort viele Schriften und Informationen entschlüsseln. Ihre spannende Lebensgeschichte wird deshalb ein Thema während der Ferienspiele sein. Verschlüsselte Nachrichten, geheime Sprachen, unbekannte Schriften und Zeichen oder Zauberschriften, sowie die Entwicklung eines fiktiven Spionagefalles werden im Mittelpunkt stehen. Aber auch über die Überwachung im Internet werden wir sprechen und über die Frage, was von mir stelle ich ins Netz ein und was lieber nicht. Gibt es Geheimnisse, die ich bewahren möchte?

  • Mittwoch, 31.–Freitag, 02. August, 10.00–14:30 Uhr

    Sommerferienspiele

  • Dienstag, 08.–Freitag, 11. Oktober, 10.00–14:30 Uhr

    Herbstferienspiele

    Bei dieser Aktion können wieder drei Museen erkundet werden: Das Kunstmuseum Wolfsburg, das Stadtmuseum Schloss Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg. Das heißt, jeden Tag ein anderes Museum kennenlernen, jeden Tag etwas Neues entdecken und ausprobieren. Lasst euch überraschen, denn es wird wieder ein ganz besonderes Abenteuer mit Kunst und Geschichte geben.

    Beim Abschlussfest am 11. Oktober um 13 Uhr in der Bürgerwerkstatt werden die Ergebnisse vorgestellt und Gäste sind herzlich willkommen!

Offenes Atelier

Malen, Zeichnen und vieles mehr im Schloss Wolfsburg

Die Städtische Galerie lädt an jedem dritten Sonntag im Monat zum Malen und Zeichnen ins Schloss Wolfsburg ein. Die aktuellen Ausstellungen mit Zeichnungen, Grafiken, Gemälden oder Skulpturen geben Anregungen und Ideen, in zwangloser Atmosphäre eigene Arbeiten und Bilder zu entwerfen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und für jede Altersgruppe geeignet. Alle Generationen können gemeinsam in den Ausstellungen über moderne Kunst diskutieren und anschließend in der Bürgerwerkstatt kreativ werden.

Anmeldung und Informationen unter
Telefon: +49.5361.2810-12/-17
Leitung: Elke Schulz, Ina Hengstler und Anna-Maria Meyer

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 14. April, 14.00–17:00 Uhr

    Achtung 2. Sonntag im Monat!

  • Sonntag, 19. Mai, 14.00–17:00 Uhr

    Internationaler Museumstag

    Die Kunstvermittlerinnen Ina Hengstler und Elke Schulz laden zum Gespräch über das Museum der Zukunft ein. Wer möchte, kann gleich eigene Entwürfe erstellen - in analoger oder in digitaler Form.

  • Sonntag, 16. Juni, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 21. Juli, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 18. August, 14.00–17:00 Uhr

    Dieses Mal treffen sich alle in Dein.Raum im Südflügel

  • Sonntag, 15. September, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 20. Oktober, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 17. November, 14.00–17:00 Uhr

Internationaler Museumstag

Zum Internationalen Museumstag am 19. Mai sind alle Interessierten eingeladen, sich mit den Kunstvermittlerinnen Elke Schulz und Ina Hengstler auf eine Reise in die Zukunft von Museen zu begeben. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Motto „Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“ Das Schloss Wolfsburg - ein Baudenkmal norddeutscher Renaissance mit der umgebenden Parklandschaft - steht im Dialog mit zeitgenössischer Kunst. Viele Künstler und Künstlerinnen entwickeln für ihre Ausstellungen in der Städtischen Galerie Wolfsburg ortsbezogene Arbeiten mit einer speziellen Ausstellungsarchitektur.

Nach der Entdeckungsreise durch die aktuellen Ausstellungen im Schloss Wolfsburg geht es gemeinsam in die Bürgerwerkstatt, wo gesammelte Ideen praktisch umgesetzt werden können. Gemeinsam soll das Museum der Zukunft entwickelt werden, anhand von Modellen in digitaler und analoger Form. Einfach mal reinschauen und mitmachen!

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 19. Mai, 14.00–17:00 Uhr

    Museen - Zukunft lebendiger Traditionen

    Unter dem diesjährigen Motto wollen wir einen Blick auf das Museum von morgen wagen und dazu eigene Entwürfe entwickeln - analog und digital.