Kalender 2017

Veranstaltungen

Begleitend zu den Ausstellungen bietet die Städtische Galerie Führungen, Kunstgespräche, Vorträge, Workshops und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an. Dazu gehören Werkstatt- und Künstlergespräche ebenso wie theoretische Seminare, Praxiskurse zum Töpfern oder Specksteinbearbeitung sowie die Ferienspiele.

In den Ferien sind Kinder und Jugendliche zu den Ferienspielen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Spielenachmittage im Schloss Wolfsburg

Die beliebten Spielenachmittage im Schloss Wolfsburg starten wieder und bieten die Gelegenheit, spielerisch eine aktuelle Ausstellung und verschiedene Gesellschaftsspiele kennen zu lernen. Gern dürfen eigene Spiele mitgebracht werden. Dabei kann die Ausstellung des Schweizer Künstlers Nic Hess unter dem Titel „Zulieferer unter Druck“ besucht werden. Nic Hess hat für die Räume im Südflügel der Städtischen Galerie eine Raum-Collage entworfen. Es ist bemerkenswert, wie es dem Künstler gelingt, in einer alltäglichen Welt immer neue Sinnzusammenhänge zu schaffen, ohne dabei selbst plakativ zu wirken und wer genau nachschaut, kann auch weitere Eingriffe des Künstlers entdecken. Wie beispielsweis in Dein.Raum der kreativen Lern- und Arbeitsumgebung, die im Südflügel eingerichtet wurde. Dort gibt es zurzeit eine Spielesammlung und die Gäste sind herzlich eingeladen, diese mit der ganzen Familie auszuprobieren.

Die Spielnachmittage werden von der Spieleentwicklerin und Expertin Heike Risthaus geleitet.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 24. Januar, 15.00–17:00 Uhr
    Das Spiel beginnt
  • Dienstag, 14. Februar, 15.00–17:00 Uhr
    Play it again
  • Dienstag, 28. März, 15.00–17:00 Uhr
    Neues Spiel - neues Glück
  • Dienstag, 09. Mai, 15.00–17:00 Uhr
    Fang den Hut!
  • Dienstag, 13. Juni, 15.00–17:00 Uhr
    Halma, Dame, Reversi & Co

Micro Displays. Nail Art meets Henna Painting

Ein Display macht etwas sichtbar und zeigt etwas. Unsere Hände sind die direktesten (und einfachsten) Displays, über die wir verfügen. Nail Art und Henna Painting wiederum sind Alltagspraxis, die diese Flächen des Körpers zum Ausdrucksmittel werden lassen, sie zur individuellen und kollektiven gestalterischen Kommunikation nutzen. Das Projekt Micro Displays. Nail Art meets Henna Painting verknüpft gestalterische Kulturpraktiken mit der Begegnung vor originalen Kunstwerken aus der aktuellen Ausstellung und Sammlung der Städtischen Galerie Wolfsburg.

Die als offenes Angebot konzipierte Workshop-Reihe umfasst mehrere Termine und findet in Dein.Raum statt. Dein.Raum ist ein partizipatives Projekt und das Programm wird gemeinsam vom Publikum in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Wolfsburg erarbeitet und umgesetzt. Der Wunsch einer der Besucherinnen war es, Gestaltung als ein erweitertes Feld zu begreifen und zum Beispiel einen Workshop zur alltäglichen Gestaltung des Körpers wie etwa das Lackieren der Nägel oder Henna Painting auf Händen anzubieten. Obwohl es sich dabei fraglos um kreative Gestaltungsprozesse handelt, sind beide Praktiken für gewöhnlich nicht im Museum anzutreffen. Sie sind im Alltag verankert und stellen individuelle gestalterische Handlungen über körpereigene Displays – die Hände – dar und treten darüber in Kommunikation mit der Umwelt.

Den Abschluss der Workshops bildet eine gemeinsame Präsentation. Die von den Workshop-Teilnehmer/innen erstellten Entwürfe für ein Nail Design bzw. eine Henna-Bemalung werden der Öffentlichkeit vorgestellt und dabei vor Ort umgesetzt.

Offene Veranstaltungen für 10 bis 12 Personen, ab 16 Jahren. Bei Minderjährigen ist eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Während der Workshops entstehen Film- und Fotoarbeiten, so dass die Veranstalter um eine Film– und Fotografie-Erlaubnis bitten werden. Die Aufnahmen konzentrieren sich allerdings auf die Darstellung der Abbildungen und nicht auf die jeweiligen Personen.

Konzept und Umsetzung durch "agency art education".

Die Workshops sind kostenlos und die Anmeldungen dazu verbindlich! Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt.

Information und Anmeldung unter:

Städtische Galerie Wolfsburg, Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg (Veranstaltungsort)

Telefon +49.5361.2810 -17/-21

www.facebook.com/StaedtischeGalerieWolfsburg

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 29. Januar, 11.00–16:00 Uhr

    Henna Painting

    Ablauf des Workshops Henna Painting:

    1. Begrüßung in Dein.Raum, offene Runde mit Bemalung der Hände mit Henna-Mustern, Vorstellung einer Henna-Künstlerin und ihrer Arbeit (in Zusammenarbeit mit dem Tunesischen Verein für Kultur und Jugend e.V.),

    2. Rundgang durch die Sammlung, Auswahl eines Kunstwerkes und anschließendes Gespräch über die jeweils ausgesuchten Kunstwerke,

    3. Mediale Spurensicherung des Kunstwerks (Ausschnitt wählen, Ornament, Struktur), Gestaltung einer Vorlage für ein Henna Painting (Hand, Arm), Präsentation der Entwürfe im Plenum.

  • Samstag, 11. Februar, 14.00–17:00 Uhr

    Präsentation SHOW ME YOUR MICRO DISPLAY!

    Gemeinsamer Workshop und Präsentation: SHOW ME YOUR MICRO DISPLAY!

    Temporäres Display der zuvor erarbeiteten Entwürfe aller Workshop-Teilnehmer/innen in Dein.Raum und Umsetzung des selbst entworfenen Nageldesigns sowie der Henna Painting-Entwürfe, gemeinsamer Rundgang und Gespräch in der Ausstellung und Sammlung mit Bezug auf die Kunstwerke, die den gestalterischen Ausgangspunkt bildeten.

Seitensprung - Gespräche über Kunst

Kunstverein Wolfsburg und Städtische Galerie Wolfsburg wagen Blick in Nachbars Garten

Den freien Blick in Nachbars Garten wagen der Kunstverein Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg gemeinsam. Die Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Seitensprung“ findet immer am letzten Dienstag im Monat statt. Kunstverein und Städtische Galerie sind beide im Schloss Wolfsburg beheimatet, pflegen seit mehr als 35 Jahren ein partnerschaftliches Verhältnis und sind damit gute Nachbarn. Mit der Gesprächsreihe „Seitensprung“ wird dieses Verhältnis nicht nur unterstrichen, vielmehr wird auch regelmäßig über den Zaun geschaut. Dabei wollen sich jeweils im Wechsel Jennifer Bork, Kunstverein Wolfsburg, und Marcus Körber, Städtische Galerie Wolfsburg, die aus ihrer Sicht dicksten Kirschen von Nachbars Baum herauspflücken, um diese in einem anregenden Gespräch den Besuchern dieser Reihe schmackhaft zu machen. Die Gespräche selbst werden immer wieder Überraschendes bieten und rund 30 Minuten dauern. Anschließend laden die Veranstalter bei einem Getränk zum freien Gedankenaustausch ein.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 31. Januar, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 28. Februar, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 28. März, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 25. April, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 30. Mai, 18.00 Uhr

Kunstgespräch in der Mittagspause

Die Städtische Galerie Wolfsburg bietet jeden ersten Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr ein Kunstgespräch in der Mittagspause an. Nach einer kurzen Führung durch eine der aktuellen Ausstellungen besteht die Möglichkeit, ein leichtes Mittagessen einzunehmen. Die Kosten für die Veranstaltung und das Mittagessen betragen 8 € (Jahresabonnenten zahlen einmalig 65 €). Information und Anmeldung zu einzelnen Terminen (spätestens bis Mittwoch/Vortag 12 Uhr) unter TELEFON +49.5361.281012. Da das Essen bestellt und die Anzahl danach nicht mehr erhöht werden kann, gibt es bei einer kurzfristigen Bestellung keine Garantie für ein Essen.

Die nächsten Termine

  • Donnerstag, 02. Februar, 12.30 Uhr
    Blick ins Innere
  • Donnerstag, 02. März, 12.30 Uhr
    Preview Jungjin Lee
  • Donnerstag, 06. April, 12.30 Uhr
    Vom Sammeln
  • Donnerstag, 01. Juni, 12.30 Uhr

Offenes Atelier

Malen und Zeichnen im Schloss Wolfsburg

Die Städtische Galerie lädt an jedem dritten Sonntag im Monat zum Malen und Zeichnen ins Schloss Wolfsburg ein. Die aktuellen Ausstellungen mit Zeichnungen, Grafiken, Gemälden oder Skulpturen geben Anregungen und Ideen, in zwangloser Atmosphäre eigene Arbeiten und Bilder zu entwerfen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und für jede Altersgruppe geeignet. Alle Generationen können gemeinsam über moderne Kunst diskutieren und kreativ werden.

Anmeldung und Informationen unter
Telefon: +49.5361.2810-12/-17
Leitung: Elke Schulz und Ina Hengstler

Die nächsten Termine

  • Sonntag, 19. Februar, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 19. März, 14.00–17:00 Uhr
  • Sonntag, 23. April, 14.00–17:00 Uhr
    Achtung: 4. Sontag im Monat
  • Sonntag, 18. Juni, 14.00–17:00 Uhr

WKS - Wolfsburger Kunst Salon

Mit dem „WKS -Wolfsburger Kunst Salon“ hat die Städtische Galerie Wolfsburg ihr vielfältiges Angebot um ein weiteres Format erweitert. Die Abkürzung „WKS“ im Titel der Veranstaltungsreihe bezieht sich auf das gleichnamige und traditionsreiche Wolfsburger Kaufhaus WKS, das als erstes in Wolfsburg mit einer Rolltreppe aufwarten konnte und schnell zum Inbegriff des modernen Wolfsburger Stadtlebens wurde. Der Begriff des Salons verweist auf einen ganz besonderen Ort des städtischen Lebens, nämlich den „Kunst-Salon“, wie zum Beispiel den französischen Salon de Paris oder den englischen Salon mit seinen Zigarren rauchenden und Absinth trinkenden Künstlern und Intellektuellen zu Beginn des frühen 19. Jahrhunderts.

Mit dem „Wolfsburger Kunst Salon“ soll nicht nur auf die wechselseitigen Abhängigkeiten und Beziehungen zwischen Genuss und Konsum, Kultur und Kapital aufmerksam gemacht werden. Auch die Tradition des Salons, mit seiner offenen Gesprächskultur und lockeren Form des Dialogs, die zu überraschenden und erstaunlichen Erkenntnissen in gemeinsamen Gesprächen führt, kann so neu belebt werden. Der Wolfsburger Kunst Salon wird von der Städtischen Galerie Wolfsburg und Axel Bosse, Künstler und Kenner der bewegten Stadtgeschichte, ausgerichtet.

Die nächsten Termine

  • Dienstag, 14. März, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 23. Mai, 18.00 Uhr
  • Dienstag, 24. Oktober, 18.00 Uhr

Ferienspiele für Kinder und Jugendliche

In den Ferien sind Kinder und Jugendliche herzlich zu den Ferienspielen eingeladen. Im Verlauf der mehrtägigen Veranstaltungen werden Ausstellungen besucht und verschiedene Kunstrichtungen sowie Künstler und Künstlerinnen vorgestellt. Die Betrachtung und Interpretation der Werke finden ihre Fortsetzung im freien Gestalten und der Neuschöpfung von eigenen Werken, die während eines Abschlussfestes in der Bürgerwerkstatt von Schloss Wolfsburg Freunden und Verwandten vorgestellt werden.

Die Ferienspiele sind immer durchgehende, mehrtägige Veranstaltungen. Einzelne Tage können nicht besucht werden. Anmeldungen sind 4 Wochen vor Beginn möglich. Information und Anmeldung unter TELEFON +49.5361.2810-17/ -21/-12

Die nächsten Termine

  • Mittwoch, 19.–Freitag, 21. April, 10.00–14:30 Uhr

    Osterferienspiele

  • Dienstag, 18.–Freitag, 21. Juli, 10:00 Uhr

    Sommerferienspiele

  • Dienstag, 10.–Freitag, 13. Oktober, 10.00–14:30 Uhr

    Herbstferienspiele

    Gemeinsam und mit viel Spaß drei Museen entdecken: Das Kunstmuseum Wolfsburg, das Stadtmuseum Schloss Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg