In der Gruppenausstellung werden Arbeiten von 34 Studierenden des Studienschwerpunktes Fotografie an der Universität Essen gezeigt. Die Schau zeichnet sich durch eine extreme Vielschichtigkeit aus und kombiniert Werkgruppen völlig verschiedener Inhalte und Bildsprachen miteinander. Erst auf den zweiten Blick lässt sich eine verbindende Idee der unterschiedlichen rebusartig verknüpften Positionen erkennen. Der Titel spielt sowohl auf das Warmlaufen unverkrampft studentischen Potentials in der Ausstellung an, sowie das Einstimmen der Besucher auf sogenannte "weiche Themen", die vorrangig auf das Grundgefühl und die Launen der Mittezwanzigjährigen.

Eröffnung der Ausstellung am 3. April 2004 um 18 Uhr

Und hier ist eine Pressemeldung zum Runterladen dazu: