Die Kölner Künstlerin Claudia Schink hat ein Konzept mit dem Titel "Das Abendland" entwickelt, welches eine Art künstlerischen Forschungsplan darstellt und sich der verschiedensten Medien bedient. Jean-Christoph Ammann urteilte darüber: "Claudia Schink gelingt etwas Ungewöhnliches. Sie fasst den menschlichen Körper als anthropologischen Resonanzkörper auf, horcht in sich hinein, und geradezu visionär wird das Tun des Menschen in einer wunderbar einfachen rhythmischen Sprache als etwas Ursprüngliches erfahren."

Die Ausstellung präsentiert neben Arbeiten aus früheren Jahren ein neues Projekt von Claudia Schink.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Eröffnung am 27. April 2002 um 18 Uhr.

Lesung mit Claudia Schink am 18. Juni um 18.30 Uhr.

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: , 0kb)