Der Künstler Nic Hess hat für die KUNST-STATION im Hauptbahnhof Wolfsburg eine Rauminstallation geschaffen, die sich nicht auf die Wände des Wartebereichs konzentriert, sondern sich bis zur Decke des Eingangsbereiches des Bahnhofs ausgeweitet hat. Leuchtend abstrakte Farbflächen bilden dort markante Formen und dynamische Muster. Bemerkenswert ist jedoch nicht nur die auffällige, sondern ebenso subtile Form- und Zeichensprache des Künstlers, mit der es ihm gelingt, die strukturellen Merkmale der Bahnhofshalle, wie zum Beispiel die aufstrebenden Betonpfeiler und die funktionelle Architektur, für die Besucher, Gäste und Reisenden sichtbar und erfahrbar zu machen.

Seit seinem Studium an der Amsterdamer Rietveld Akademie arbeitet der gebürtige Schweizer mit Pinsel, Farbstiften, Sprühdosen und Klebebändern auf Wänden. Die inhaltliche Auseinandersetzung findet dabei vielfach im Vorfeld der Realisierung einer künstlerischen Arbeit statt. Die so erarbeiteten „Leitmotive“ und möglichen „Leitbilder“ gewinnen jedoch erst vor Ort, aus der jeweiligen Situation heraus – spontan – ihre spezifische Form. Innerhalb dieses Prozesses spürt Nic Hess nicht nur der verborgenen Dynamik eines Raumes nach. In seinem bildnerischen Handeln tritt der Künstler in einen direkten, ganz unmittelbaren Wettbewerb mit den Bildern und Zeichen vor Ort, die um unsere Aufmerksamkeit konkurrieren.

Verfremdete Waren,- Bild- und Markenzeichen dienen dem Künstler nicht einfach nur dazu, unsere starren Wahrnehmungsmuster zu durchstoßen und aufzubrechen. Die raumgreifenden „Zeicheninstallationen“ von Hess provozieren vielmehr die direkte, spontane Auseinandersetzung mit den globalen Bedeutungsträgern, kollektiven Zeichen und immer wiederkehrenden Symbolen unserer Zeit. Und so gelingt es dem Künstler, in unserer alltäglichen Welt immer neue Sinnzusammenhänge zu schaffen, ohne dabei selbst plakativ zu wirken.

Nic Hess wurde 1968 in Zürich geboren, er lebt und arbeitet in Zürich und London.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, dem Schiller 40 – Coworkingspace Wolfsburg und der Figge von Rosen Galerie, Köln.

Wobstories hat zur Ausstellungseröffnung am 22. Mai im Hauptbahnhof einen Videoclip gedreht: www.wobstories.de

Termine

  • 22. Mai 2013 18.00 Uhr
    Ausstellungseröffnung im Hauptbahnhof Wolfsburg

    Alle Eindrücke und Impressionen zur neuen Installation von Nic Hess werden über die Twitterwall #kstwob präsentiert.

    Im Anschluss an die Eröffnung laden wir zu Musik und Getränken an den Mittellandkanal ein!

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: DOC, 51kb)

Pressebilder zum Download: