Seit 12 Jahren realisiert die Städtische Galerie Wolfsburg in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG und der Neuland Wohnungsbaugesellschaft raumbezogene Kunstprojekte im Hauptbahnhof Wolfsburg.

Nun konnte der nordamerikanische Künstler Peter Wegner gewonnen werden, um dort eine ortsspezifische Arbeit zu realisieren. Denn neben Sprache, Ordnung und Unordnung ist Architektur ein großes Thema in Peter Wegner´s Bildsprache. Diese Vielfalt spiegelt sich in der Auswahl seiner Medien wider und so gibt es Serien zur skulpturalen Malerei und Architekturfotografie, eine Vielfalt an Collagen sowie großflächige Wandarbeiten, Künstlerbücher und farblich gestaltete multimediale Installationen. Farbe und Licht sind häufig der Ausgangspunkt für den Künstler und stehen im Zentrum seiner Arbeiten. Beim Thema Architektur interessiert ihn besonders der unsichtbare Raum, der wie der sichtbare Raum durch Wände und Ecken sowie durch Decke und Boden definiert wird. In der Kunst-Station im Hauptbahnhof Wolfsburg ist dies eine besondere Herausforderung durch den Dialog mit dem Bodenkunstwerk von Daniel Buren.

Peter Wegner wurde 1963 in Sioux Falls (Süd-Dakota, USA) geboren und studierte an der Yale Universität, er lebt und arbeitet in Berkeley/Kalifornien. Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, der Neuland Wohnungsgesellschaft und freundlicher Unterstützung der Galerie m Bochum.

Termine

  • 15. März 2018 18.00 Uhr
    Ausstellungseröffnung

    In der Kunst-Station im Hauptbahnhof Wolfsburg wird eine neue Rauminstallation mit Werken des Künstlers Peter Wegner eröffnet.

    Im Anschluss laden die Veranstalter zu Musik, Getränken und einem kleinen Snack ein.

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: DOC, 54kb)

Pressebilder zum Download: