Zeichnungen und Radierungen Streifzüge durch bekannte und unbekannte Quartiere der Lagunenstadt Venedig - und dies über Jahre hinweg - bestimmen die Motive dieses Zyklus´. Es ist weniger der Blick des Touristen, den Malte Sartorius durch die Straßen und über Plätze treibt, vielmehr geht es dem Künstler um die Darstellung des Alltäglichen, des Unscheinbaren und Unbeachteten. Malte Sartorius wurde 1933 in Waldlinden/Ostpreußen geboren und studierte freie Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Gerhard Gollwitzer und Karl Rössing. Von 1963 bis 1998 lehrte er an der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig.

Eröffnung am 2. Dezember um 18 Uhr

Begleitprogramm

2. Dezember 18 Uhr Eröffnung der Ausstellung "Malte Sartorius - Venedig". Die Ausstellung ist bis 21 Uhr geöffnet. 19 Uhr Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung "arti 2008 - Kunstpreis für Wolfsburger und Wolfsburgerinnen" im Antoniensaal mit anschließender Party

9. Dezember Freier Eintritt ab 18 Uhr und Glas Prosecco für die Gäste des Gitarrenkonzertes mit Luciano Marziali im Gartensaal um 19.30 Uhr. Eine Veranstaltung des Italienischen Kulturinstituts Wolfsburg.

20. Januar, 27. Januar, 3. Februar, 10. Februar, 17. Februar, 24. Februar, 3. März "Auf dem Weg" Zeichenkurs für die ganze Familie (Kosten 20 Euro pro Person) jeweils von 18 bis 20 Uhr

5. Februar um 12.30 Uhr "Karneval in Venedig" Kunstgespräch in der Mittagspause (Kosten: 8 Euro)

15. Februar von 14 bis 16 Uhr "Reise nach Venedig" Pinselstrich für junge Menschen ab 6

17. Februar Freier Eintritt ab 18 Uhr und Glas Prosecco für die Gäste des Konzertes mit dem Hamburger Streichsextett und Paolo Vergari im Gartensaal um 19.30 Uhr. Eine Veranstaltung des Italienischen Kulturinstituts Wolfsburg.

5. März um 14 Uhr "Spiel und Spaß in Venedig" Spielenachmittag für die ganze Familie

Filmreihe im Kino Hallenbad, Kultur im Schachtweg, 38440 Wolfsburg Film 1: "Tod in Venedig" von Luchino Visconti (130 Minuten) am 1. Februar um 18 Uhr. Film 2: "Wenn die Gondeln Trauer tragen" von Nicolas Roeg (105 Minuten) am 8. Februar um 18 Uhr. Film 3: "Brot & Tulpen" von Silvio Soldini (114 Minuten) am 15. Februar um 18 Uhr. Kosten 4 Euro (incl. Eintritt in die Städtische Galerie Wolfsburg bis 8. März 2009).