Download video: MP4 | OGV | WEBM

In der Ausstellung werden erstmals druckgrafische Arbeiten der Künstlerin vorgestellt. Diese Werkserie ist in der Druckwerkstatt des Museums und in Kooperation mit der Braunschweigischen Stiftung, die jährlich das Werkstattstipendium „Abdruck“ auslobt, entstanden. In den in Wolfsburg entstandenen Druckgrafiken kombiniert Hanna Nitsch (*1974 in Freiburg) unterschiedliche Darstellungsprinzipien aus den Wissenschaften (z.B. Röntgenbilder, Fingerabdrücke) zur Identifikation individueller Identität mit subjektkonstituierenden Erzählformen oder setzt diese einander gegenüber. Dabei beleuchtet sie sowohl die medienspezifischen Mechanismen visueller Bedeutungsproduktion, als auch den Doppelaspekt des Bildes als subjekt- und zugleich wissenskonstituierendes Phänomen. Die grafischen Arbeiten werden in Kombination mit anderen Werkserien wie Videoprojektionen, Keramiken und Fotografien von Hanna Nitsch vorgestellt.

Ein Ausstellungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Wiesbaden.

Wir danken der Braunschweigischen Stiftung und dem Verein jugend in der galerie e.V. für die großzügige Förderung.

Termine

  • 14. April 2015 18.00 Uhr
    Ausstellungseröffnung

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: DOC, 55kb)

Pressebilder zum Download: