Ausstellung zum 50. Todestag Zum 50. Todestag des berühmten Künstlers präsentiert die Städtische Galerie Wolfsburg eine große Ausstellung mit 100 Arbeiten auf Papier, die ihre Realisation dem großzügigen Entgegenkommen des Sprengel-Museums Hannover verdankt. Der Maler Emil Nolde schuf neben seinen farbgewaltigen Gemälden auch ein umfangreiches druckgrafisches Werk in den klassischen Techniken der Radierung, des Holzschnittes und der Lithografie sowie Aquarelle und Gouachen. Es steht in seinem Umfang und in seiner Authentizität autonom gegenüber dem malerischen Oeuvre und zugleich mit diesem im Dialog. Das Ausstellungsprojekt knüpft an vergangene Präsentationen des Werks von Nolde in Wolfsburg an und dokumentiert somit eindrucksvoll die schon früh einsetzende kulturelle Tradition in der jungen Stadt Wolfsburg.

Eröffnung der Ausstellung am 2. April um 11.15 Uhr

Publikumsführungen

Sonntag, 9. April 2006 um 15 Uhr

Donnerstag, 13. April 2006 um 16 Uhr (Gespräch in der Ausstellung mit Dr. Hans-Joachim Throl zum 50. Todestag von Emil Nolde)

Sonntag, 7. Mai 2006 um 15 Uhr

Sonntag, 28. Mai 2006 um 15 Uhr