Mit der Videoarbeit „Tal der Träumer / Valley of the Dreamers“ präsentiert Aurelia Mihai eine fiktive Dokumentation über Ägyptologie in den USA. Die Forschungsinhalte sind allerdings nicht Funde aus dem ägyptischen Altertum sondern detailgetreue Reproduktionen von Funden in Kalifornien und Nevada, die der Regisseur Cecil B. DeMille 1923 für sein Stummfilmepos „Die Zehn Gebote“ errichten ließ. Sie wurden 1982 lokalisiert, ausgegraben und vermessen. Der Umgang mit Geschichte, Zeiträume und die Rezeption von Original und Nachbildung werden in dieser Arbeit thematisiert. Zwischen der Entstehung und Entdeckung des Tutanchamun Grabes liegen 3000 Jahre, während zwischen Entstehung und Entdeckung der Filmkulisse – ebenfalls durch Archäologen - lediglich 70 Jahre liegen und somit eine eklatante Verkürzung historischer Prozesse sind.

Außerdem zeigt Aurelia Mihai die in Rom entstandene Videoprojektion "Von Herzen" aus dem Jahr 2007. In dieser Arbeit geht es um die beeindruckenden Erlebnisse einer jungen Frau, die von ihrer Krebserkrankung als Kind bis zu ihrer Herztransplantation im Alter von 19 Jahren berichtet.

Die 1968 in Bukarest geborene Künstlerin bedient sich hierbei der Strategien wissenschaftlicher Dokumentation, verbindet sie mit Fiktion und verweist damit auf eine gewisse Absurdität dieser Umstände. Aurelia Mihai kam 1994 über ein DAAD-Stipendium nach Deutschland, lehrt seit 2009 an der HBK Braunschweig und lebt in Hamburg.

Am 17. Januar wird um 20 Uhr eine weitere Ausstellung von Aurelia Mihai in der Galerie der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig eröffnet. Dort präsentiert die Künstlerin ihre neue Zweikanal-Arbeit „Cento Piedi – A Hundred Steps“, die sich vor dem Hintergrund der wechselvollen, historischen Verbindungen zwischen Italien und Rumänien mit dem Thema der rumänischen Gastarbeiter in Rom befasst.

Zu den beiden Ausstellungseröffnungen gibt es einen kostenlosen Bustransfer zwischen Wolfsburg und Braunschweig:

17:15 Uhr Abfahrt ab Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Johannes Selenka Platz, zur Ausstellungseröffnung um 18 Uhr "Aurelia Mihai: Histories" in der Städtischen Galerie Wolfsburg

19:15 Uhr Rückfahrt / Abfahrt ab Schloss Wolfsburg zur Ausstellungseröffnung um 20 Uhr "Aurelia Mihai: Histories" in der Galerie der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

21:30 Uhr Rückfahrt zum Schloss Wolfsburg

Termine

  • 11. Januar 2012 14.00 Uhr
    Pressetermin zur Ausstellung in der Städtischen Galerie Wolfsburg
  • 17. Januar 2012 18.00 Uhr
    Ausstellungseröffnung "Tal der Träumer / Valley of the Dreamers" in der Städtischen Galerie Wolfsburg
  • 17. Januar 2012 20.00 Uhr
    Ausstellungseröffnung "Cento Piedi - A Hundred Steps" in der Galerie der HBK Braunschweig

Presse

Detaillierte Informationen zu der Ausstellung stehen Ihnen im Pressebereich auf dieser Seite zur Verfügung. Sollten Sie Fragen zu dieser Ausstellung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Telefon: +49.5361.281017

Presse

Zu dieser Ausstellung gibt es hier für Medienvertreter/innen die gesammelten Presseinformationen zum Download.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
– Download (Dokument: PDF, 28kb)

Pressespiegel

08. Februar 2012

Bettina Maria Brosowsky in der TAZ NORD und auf taz.de: Ich war noch nie in Ägypten

18. Januar 2012

art Das Kunstmagazin

10. Januar 2012

art-in.de

04. Januar 2012

Referat Presse und Kommunikation der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

03. Januar 2012

www.braunschweig.de

03. Januar 2012

Gesellschaft für aktuelle Kunst Berlin

03. Januar 2012

Kunst und Text

03. Januar 2012

Kunstaspekte

03. Januar 2012

Kunstmagazin

Pressebilder zum Download: