Preisverleihung: Förderpreis der VGH-Stiftung für Museumspädagik wurde überreicht

30. März 2017

Die VGH-Stiftung zeichnet die Städtische Galerie Wolfsbrug für das Projekt „Micro Displays. Nail Art meets Henna Painting“ mit dem Förderpreis Museumspädagogik 2016 aus. Inspiriert von den Kunstwerken, die in der aktuellen Ausstellung der Städtischen Galerie Wolfsburg zu sehen sind, entwickelten die Teilnehmerinnen ihre eigenen Nagel-Designs und Motive für Henna-Tattoos. Hinter dem Projekt steht die Idee, die Alltagspraxis „Nail Art“ und „Henna Painting“ ins Museum zu übertragen und mit Praktiken der modernen Kunst zu konfrontieren. Peter Baresa, Regionaldirektor der VGH Regionaldirektion Celle, übergab den Preis an Brigitte Digel, Leiterin des Bereichs Vermittlung der Städtischen Galerie Wolfsburg. Mit dem Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro konnte das Projekt ermöglicht werden.

„Das Projekt der Städtischen Galerie Wolfsburg „Micro Displays. Nail Art meets Henna Painting“ ist preiswürdig, weil es auf unkonventionelle und innovative Weise die Lebens- und Freizeitinteressen von Mädchen mit den Themen des Kunstmuseums verbindet. Ich bin auf das Ergebnis sehr gespannt“, begründete Anja Hoffmann, Vorsitzende des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V., die Entscheidung der Jury.

Junge Menschen für einen Besuch im Museum zu begeistern ist oftmals eine schwierige Aufgabe. Statt Kultur stehen für Jugendliche und junge Erwachsene eher Mode-, Style- und Schminktipps auf dem Programm. Doch: Die Städtische Galerie Wolfsburg hat einen Weg gefunden, beides miteinander zu vereinbaren. Während des Projekts „Micro Displays. Nail Art meets Henna Painting“ konnten die Teilnehmerinnen ihre eigenen Nagel-Designs und Motive für Henna-Tattoos entwerfen. Unterstützt wurden sie dabei von Experten und Expertinnen aus der Region, wie einem Nagel-Studio und dem Tunesischen Berein für Kultur und Jugend e.V.. Zuvor sorgten Kunstvermittlerinnen noch für die nötige Inspiration: Sie begaben sich mit den Teilnehmenden auf die Suche nach Anregungen in den aktuellen Ausstellungen der Städtischen Galerie Wolfsburg und entwickelten so ihre eigenen kreativen Motive auf den Displays Nägel und Hände, die sie dem Publikum am Ende des Projektes präsentierten.

Konzept und Umsetzung des Projektes durch agency art education.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs sagte in seiner Begrüßung zur Preisverleihung: „Der Preis der VGH-Stiftung, der heute an die Städtische Galerie Wolfsburg nicht zum ersten Mal verliehen wird, reicht über eine Anerkennung weit hinaus: Die Stiftung geht gemeinsam mit der ausgezeichneten Institution neue und unbekannte Wege. Eine Reise ins Unbekannte, ein Freiraum für Experimente wird damit eröffnet."

Prof. Dr. Susanne Pfleger, Direktorin Städtischen Galerie Wolfsburg, erläutert den Veranstlatungsort: „Im vergangenen Jahr haben wir in der Städtischen Galerie Wolfsburg „Dein.Raum“ eingerichtet, ein gewagtes Experiment. Inmitten zeitgenössischer Kunst und im historischen Ambiente von Schloss Wolfsburg wollen wir einen Freiraum schaffen, um uns mit den Besucherinnen und Besuchern auszutauschen, zusammenzuarbeiten und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Das Wagnis hat sich gelohnt, ich freue mich sehr, dass mit dem Preis nun eine Aktivität in „Dein.Raum“ ausgezeichnet wird und wir auf unserem Weg bestärkt werden.“

Brigitte Digel, Leiterin des Bereiches Vermittlung in der Städtischen Galerie Wolfsburg, war von der Umsetzung begeistert: „Kulturen zusammen zu bringen und das Museum als Raum für Kreativität neuen Besuchergruppen vorzustellen, das war das Anliegen des Projektes und wir freuen uns sehr darüber, dass dies gelungen ist. Die Atmosphäre während der Workshops war frei, ungezwungen und fröhlich.“

Der Förderpreis Museumspädagogik der VGH-Stiftung 2016 wird bereits zum 15. Mal verliehen. Die Preisträger sind: die Kunsthalle Emden, das Museum Nienburg, das Museum Industriekultur Osnabrück, die Städtische Galerie Wolfsburg und die Weserburg | Museum für moderne Kunst.

Hier gibt es einen Film zum Projekt:

www.fokuspokus.protonet.info/public_links/aau4KGseAz6qVKOTqosi5w