Volkswagen Fellowship erstmals vergeben!

22. September 2017

Der Förderverein der Städtischen Galerie Wolfsburg, jugend in der galerie e.V., und der Volkswagen Konzern haben 2017 erstmals ein Stipendium für Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler ausgeschrieben.

Mit der Volkswagen Fellowship werden innovative Ansätze für die Vermittlung zeitgenössischer Kunst gefördert. Das Stipendium wird für jeweils ein Jahr vergeben.

Wir danken allen für die Einsendung der interessanten Bewerbungen. Nach eingehender Diskussion hat sich die Jury einstimmig für Paula Mierzowsky und Norgard Kröger von "CARE LESS - Schulungsprogramm für betreute Kunstbetrachtung" entschieden.

Die Jury überzeugte bei CARE LESS der Ansatz, Kunst und Vermittlung gänzlich zu verschmelzen. Die Preisträgerinnen schlagen nicht nur ein außergewöhnliches Vorgehen im Rahmen der Vermittlung vor, sondern überführen die Handlungen gleichzeitig in eine partizipative Performance. „Durch die Form der Durchführung generiert sich aus der Betrachtung in der Regel eine Verschiebung, sodass der Betrachtende oder die Betrachtende selbst Kunst/-Werkcharakter annimmt.“ Mit dem Stipendium soll „CARE LESS“ die Möglichkeit gegeben werden, ihre Methode über einen längeren Zeitraum zu verfolgen und weiterzuentwickeln.

Wir gratulieren den beiden Stipendiatinnen und freuen uns auf eine neue Bewerbungsrunde, die im Frühjahr 2018 ausgeschrieben wird.

Und hier geht es zu einem Trailer von CARE LESS, in dem Paula Mierzowsky die Methode vorstellt:

https://vimeo.com/209608740

Eine Dokumentation von CARE LESS beim FESTVAL OF FUTURE NOWS 2017 im Hamburger Bahnhof gibt es hier:

http://futurenows.net/entry/care-less