Projekt „Misch mit!“ mit Geflüchteten

21. September 2017

Seit November 2015 bietet die Städtische Galerie Wolfsburg in Kooperation mit dem Förderverein „jugend in der galerie e.V.“ in Einrichtungen für Geflüchtete das Projekt „Misch mit!“ an. Von Anfang an wurde die Initiative vom Rotary Club Wolfsburg finanziell unterstützt.

Die Kunsttherapeutin Birgit Fabian entwickelte das Angebot, mit dem sie auf die Familien in den jeweiligen Unterkünften direkt zugeht. Zunächst waren Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien eingeladen, mit Form und Farbe zu experimentieren. Nach und nach kamen auch immer mehr Erwachsene dazu, die gerne die Möglichkeit ergreifen, über die Kunst ins Gespräch zu kommen. Und wer der Sprache noch nicht so mächtig ist, findet hier eine Ausdrucksform, sich ohne Barrieren einzubringen.

Es wird mit verschiedensten Materialien sowie mit Farben und Formen kräftig experimentiert. Durch die Grundformen wie Kreis, Quadrat, Rechteck lassen sich in der Gruppe kulturelle Gemeinsamkeiten finden, die jedem Menschen vertraut sind. In den verschiedensten Lebenswelten und im Alltag tauchen diese Formen immer wieder auf. Die Teilnehmenden bringen eigene Erfahrungen ein und durch das künstlerisch-kreative Angebot werden nicht nur Sprachbarrieren überwunden, sondern auch Sprachkompetenz erworben. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen „mischen mit“, im wahrsten Sinne des Wortes.

„Misch mit!“ ist eine Veranstaltung im Rahmen der Projektreihe „Gewaltprävention“ der Städtischen Galerie Wolfsburg und des Vereins „jugend in der galerie“.

Seit Mai 2017 gibt es in Kooperation mit der Caritas Wolfsburg auch Angebote von Misch mit! im Café Welcome.